Autogenes Training für Kinder

 

kids3

Was ist Autogenes Training?

Autogenes Training für Kinder ist eine Selbstentspannungsmethode. “Auto” bedeutet so viel wie “selbst”, “gen” so viel wie “werden”.

Autogenes Training bedeutet also „selbst sein“ oder „zu sich selber finden durch Üben“.

Durch das Trainieren einer muskulären Entspannung (Schwereübung) und die damit verbundene Gefäßentspannung mit verstärkter Durchblutung (Wärme) wird das vegetative Nervensystem beeinflusst. Dies hat positive Auswirkungen auf Organe und Psyche. Das Kind lernt (neue) Erfahrungen mit seinem Körper zu machen, es erfährt, dass es seinen Körper durch Gedanken selbst beeinflussen und steuern kann, dass ihm der Körper „gehorcht“ und erlebt eine zunehmende Stärkung des Selbstbewusstseins.

JETZT ANMELDEN

Autogenes Training für Kinder

hilft bei…

  • Schlafproblemen
  • Nervosität
  • Konzentrationsschwäche
  • Ängsten
  • Psychosomatisch bedingten Schmerzen
    (Kopf-, Bauchschmerzen, etc.)

kids1

Stundenaufbau des Autogenen Trainings bei Kindern

1. Std. Einführung bzw. Anleitung der Eltern (ohne Kinder)

2. Std. Die Ruhe und die Schwere
Entspannungsgeschichte

3. Std. Die Wärme
Entspannungsgeschichte

4. Std. Der Atem
Entspannungsgeschichte

5. Std. Das Herz
Entspannungsgeschichte

6. Std. Der Bauch
Entspannungsgeschichte

7. Std. Die Stirn
Entspannungsgeschichte

8. Std. Konzentration
Merkspruchgeschichte

9. Std. Angst
Merkspruchgeschichte

kids2

JETZT ANMELDEN

Alter der Kinder:

6 bis 12 Jahre

Gruppengröße:

4 Personen

Dauer:

ca. 60 Minuten

Kursgebühr:

135 €

 

Autogenes Training für Kinder